Wie geht es weiter bei den MfR 2018?

Ein neues Jahr – und die Aufgaben der Menschen für Reken bleiben

Text: Hubert Breuer

Das neue Jahr 2018 hat auch für die Initiativgruppe „Menschen für Reken“ (MfR) begonnen. Seit November 2017 sind viele Neuankömmlinge nach Reken gekommen, die u.a. in der alten Pastorat in Klein Reken, in der Frankenstraße in Reken Bahnhof sowie in der Wehrstraße in Groß Reken untergebracht wurden. Weitere Zuweisungen nach Reken sollen in den nächsten Wochen folgen.

Das MfR-Caféteam hat in dieser Woche den Rahmen für das „Café der Kulturen“ für die Rekener Flüchtlinge abgesteckt. Ab März 2018 soll es an jedem 1. Freitag im Monat ab 15:30 Uhr im Pfarrzentrum St. Elisabeth in Reken Bahnhof stattfinden. Für Juli und August sollen Outdoor-Veranstaltungen organisiert werden.

Weiterhin werden gebrauchte Fahrräder für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gesucht. Vor allem in Klein Reken und Reken Bahnhof wohnende Familien benötigen Räder für den Besuch von Behörden, Schulen, Sprachkursen im Bildungszentrum sowie zum Einkaufen. Spender können sich bei Hubert Breuer (Tel. 4257 bzw. Mail hubertbreuer@t-online.de) melden.

Interessenten für die aktive Mitwirkung bei MfR sowie zur Unterstützung der Neuankömmlinge als Familien- oder Sprachpaten sind herzlichen zum wöchentlichen Dienstags-Treff des MfR-Teams im Pfarrheim St. Heinrich eingeladen. Die nächsten Termine sind am 23.01.18 um 9:30 Uhr, 30.01.18 um 16:30 Uhr und 06.02.18 um 9:30 Uhr.

Eine Spende für MfR

Überraschung im Dezember

Die Firma DPL-Professionals GmbH schickte am 28.November eine freundliche Mail, in der sie MfR zur Unterstützung der Arbeit eine Spende über 2000 € ankündigte. Am 6.12.2017 fand die Übergabe eines symbolischen Schecks in der Rekener Hauptverwaltung der Firma statt, von der das folgende Foto stammt. Ebenfalls mit einer Spende bedacht wurde die Aktion Kleiner Prinz aus Warendorf. Wir bedanken uns herzlich!

Spendenübergabe
Foto: dpl

Café im Advent

Im Advent gibt es wieder ein Café der Kulturen

Das bewährte Caféteam findet sich noch einmal zusammen für die einmalige Gelegenheit eines Café der Kulturen. Bei  Plätzchen, frischen Waffeln und Getränken sind alle – ob schon oft dabei gewesen oder zum ersten Mal – zu einem gemütlichen Gedankenaustausch eingeladen im neuen Pfarrheim in der Kirche in Bahnhof Reken. Auch ein Angebot für große und kleine Kreative soll es wieder geben.

am Freitag, 15.12.2017 von 15.30 bis 17.30 Uhr.

Wir freuen uns auf viele Gäste.

Neues aus Reken

Ehrenamt braucht viele Schultern,

doch manchmal genügt das nicht, dann braucht es auch Spenden, in Sachgütern und Geld. Bitte teilen Sie ein wenig von Ihrem Weihnachtsgeld auch auf unser Konto

Spar- und Darlehnskasse Reken e.G.
IBAN DE34 4286 1239 1008 6047 05
BIC-Code GENODEM1RKN

Unser Dank sowie eine verantwortungsvolle Verwendung (und eine Spendenbescheinigungen, wenn gewünscht) sind Ihnen versprochen.

Der folgende Artikel (verfasst von Albert Paus) berichtet über die neuen Flüchtlinge in Reken und über die Arbeit, die „Menschen für Reken“ in dem Zusammenhang leisten und leisten werden:

Bericht von Albert Paus

 

 

Presseschau September

Die Borkener Zeitung berichtete

BZ Artikel vom 7.9.2017

BZ Artikel 7_9_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Artikel vom 9_9_17

BZ Artikel 9_9_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Artikel vom 12_9_17

BZ Artikel 12_9_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Artikel vom 19_9_17

BZ Artikel 19_9_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Leserbrief vom 22_9_2017

Leserbrief 22_9_2017
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Artikel vom 27_9_17

BZ Artikel 27_9_17 mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

 

Presseschau August

Die Borkener Zeitung berichtete

und auch auf Reken erleben erschien ein Bericht.

BZ Artikel vom 31.8.2017

BZ Artikel 31_8_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Artikel vom 31.8.2017

Leserbrief in der BZ 31_8_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ Artikel vom 29.8.2017

BZ Artikel 29_8_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ 26-8-17 Streit kocht wieder hoch

BZ Artikel 26_8_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

BZ 26-8-17 Kommentar

BZ Kommentar 26_8_17
mit freundlicher Erlaubnis der Borkener Zeitung

 

 

Spende für „Menschen für Reken“

Wir freuen uns

Seit Jahren arbeitet das Team der Rekener  ökumenischen Kleiderstube ehrenamtlich für den gemeinnützigen Second Hand Laden an der Hauptstraße in Groß Reken. Wir schätzen diese Arbeit sehr, nicht nur, weil wir aus eigener Erfahrung wissen, wie schön, aber auch anstrengend ehrenamtliche Arbeit sein kann.
Gewinne gibt das Kleiderstuben-Team an caritative Einrichtungen und Gruppen in der Gemeinde Reken weiter – in Form von Spenden.

Wir freuen uns sehr, dass dieses Mal die Arbeit von „Menschen für Reken“ auf diese Weise gewürdigt wurde – wir werden den Betrag gewissenhaft im Rahmen unserer Arbeit einsetzen, empfinden die Spende zudem als Zeichen der Anerkennung für unsere gute Arbeit in den vergangenen zwei Jahren.

Das Foto von Barbara Lippe (Reken erleben) , das sie uns freundlicher Weise für diese Website zur Verfügung stellte, entstand anlässlich der Übergabe am Montag, 14.8.2017, in der Kleiderstube.